Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Nürnberger ITH bleibt rot-weiß

03.12.2014

Nürnberg (BAY) ::  Seit 1998 wird der Intensivtransporthubschrauber „Christoph Nürnberg“ durch die HDM Luftrettung betrieben. Auch in den nächsten fünf Jahren wird ein rot-weißer Hubschrauber an der Station am Flughafen Nürnberg für den schnellen und schonenden Transport schwer kranker und verletzter Menschen bereit stehen. Ebenfalls am Flughafen stationiert ist „Christoph 27“, der Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung für die Region.

Dies ist das Ergebnis einer vom Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Nürnberg durchgeführten europaweiten Neuausschreibung der Hubschrauberstation. Der Zweckverband erteilte gestern Abend (30.11., Anm. d. Red.) in nichtöffentlicher Sitzung der Bietergemeinschaft aus HDM Luftrettung und DRF Luftrettung den Zuschlag. Die Beauftragung gilt für fünf Jahre mit der Option auf Verlängerung um weitere fünf Jahre.

Dr. Hans Jörg Eyrich, Vorstand der DRF Luftrettung, betont: „Wir freuen uns sehr über den Zuschlag und das uns damit entgegengebrachte Vertrauen. Mit über 700 Einsätzen im Jahr ist „Christoph Nürnberg“ ein unverzichtbarer Bestandteil der medizinischen Versorgung der Menschen hier in der Region und in ganz Bayern.“

„Christoph Nürnberg“ wird für dringende Transporte von Intensivpatienten und als schneller Notarztzubringer in Ergänzung des bereits vorhandenen Rettungs-diensts alarmiert. Es werden auch Inkubatortransporte, Transporte von Trans-plantationsteams sowie intensivmedizinische Maximaltherapien, wie ECLA, IABP etc., durchgeführt. Der mit Pilot, Notarzt und Rettungsassistent besetzte Hub-schrauber ist mit allen medizintechnischen Geräten ausgestattet, die für eine optimale Patientenbetreuung notwendig sind. „Christoph Nürnberg“ ist rund um die Uhr einsatzbereit.

 
Autor(en)
Original Pressemitteilung DRF Luftrettung