Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

ITH der Johanniter Luftrettung fliegen 2.376 Einsätze

27.01.2017

Gießen (HES) ::  Im Jahr 2016 wurden von der Johanniter Luftrettung mit den Standorten Adenau/Nürburgring, Gießen, Marl/Bochum, Reichelsheim und Rostock insgesamt 2.376 Einsätze geflogen. Dies teilte Günther Lohre, CEO der im mittelhessischen Gießen ansässigen Johanniter Luftrettung, am Dienstag (24.01.2016) auf Anfrage von rth.info mit.

Fotografenglück: Gleich zwei ITH der Johanniter Luftrettung konnten am Heli-Landeplatz des UK Homburg/Saar abgelichtet werden

Fotografenglück: Gleich zwei ITH der Johanniter Luftrettung konnten am Heli-Landeplatz des UK Homburg/Saar abgelichtet werden
Foto: Tobias Klein

Ein Vergleich mit den Einsatzzahlen aus den Vorjahren verbietet sich, da die beiden Johanniter-Standorte Adenau/Nürburgring und Marl/Bochum erst im Mai bzw. im April 2016 ihren Betrieb aufgenommen haben.

Nachstehend die Einsatzahlen der einzelnen Standorte der Johanniter Luftrettung:

  • Air Rescue Nürburgring (Adenau): 290
  • Akkon Bochum 89-1 (Marl): 173
  • Christoph Gießen: 899
  • Christoph Mittelhessen: 642
  • Christoph Rostock: 372

In den nächsten Monaten wird die AS 365 N2/3-Flotte der Johanniter Luftrettung um weitere Einsatzmaschinen vergrößert. Derzeit befindet sich nach Angaben Lohres eine neu gekaufte “Dauphin“ mit dem Kenner D-HBGB in der Werft, um zum ITH ausgebaut zu werden. Eine weitere folgt zeitnah, wie Lohre auf Anfrage von rth.info bestätigte. Die Erweiterung der Flotte wurde notwendig, nachdem im Vorjahr die beiden ITH-Standorte Adenau/Nürburgring und Marl/Bochum (letzterer seit 1. November 2016 im 24-Stunden-Betrieb) dauerhaft eingerichtet wurden und für 2017 die Stationierung eines weiteren ITH-Standortes angestrebt wird. Hierüber laufen zurzeit noch Verhandlungen mit den zuständigen Stellen.

 

Nachrichten zu diesem Thema im Archiv

Autor(en)
Jörn Fries