Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Redaktionspause

Weil mehrere unserer Mitglieder vorübergehend nicht zur Verfügung stehen, machen wir eine kleine Pause bis Anfang Juni 2018.

Offshore-Rettung: WINDEAcare betreut neu entstehende Nordsee-Windparks

22.02.2018

Emden (NDS) ::  Derzeit entsteht weit von der deutschen Nordseeküste entfernt – als gemeinsames Projekt der Enbridge Inc. und der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) – der Windpark Hohe See. Der im Endausbauzustand 42 Quadratkilometer große Park liegt 95 Kilometer nördlich von Borkum und rund 100 Kilometer nordwestlich von Helgoland. Später soll noch der kleinere Windpark Albatros hinzukommen. Beide Windparks sollen 2019 ans Netz gehen.

Für die Versorgung und Rettung kranker, verletzter oder verunglückter Personen ist seit diesem Monat und während des gesamten Installationszeitraums WINDEAcare zuständig. Northern HeliCopter (NHC) setzt hierfür von St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland/Schleswig-Holstein) aus im 24/7/365-Betrieb einen speziell für die Offshore-Missionen geeigneten Rettungshubschrauber vom Typ AS 365 N3 ein. Alarmiert wird “Northern Rescue 01“ von der Offshore-Notfall-Leitstelle VENTUSmedic der Johanniter-Unfall-Hilfe in Berne. Die Johanniter stellen neben dem Offshore Medic vor Ort auch das Rettungsfachpersonal/den HEMS TC, die speziell ausgebildeten Hubschrauber-Notärzte kommen vom Klinikum Oldenburg.

 
Autor(en)
Jörn Fries
Quelle(n):
Presseinformation “Windpark Hohe See setzt auf WINDEAcare“ der WINDEAcare vom 15.02.2018