Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Redaktionspause

Weil mehrere unserer Mitglieder vorübergehend nicht zur Verfügung stehen, machen wir eine kleine Pause bis Anfang Juni 2018.

Johanniter-Luftrettungszentrum Gießen öffnet am 9. Juni seine Türen

22.04.2018

Gießen (HES) ::  Die Johanniter Luftrettung präsentiert sich in diesem Jahr mit einem Tag der offenen Tür an ihrem Luftrettungszentrum “Christoph Gießen“ in der mittelhessischen Universitätsstadt. Am Samstag, den 9. Juni haben Interessierte die Gelegenheit, sich von 10 bis 16 Uhr die im Jahr 2014 in Betrieb genommene Station anzuschauen. Auch der dort stationierte Intensivtransporthubschrauber (ITH) “Christoph Gießen“ kann besichtigt werden, so er nicht im Einsatz ist. Im Gegensatz zum Flugplatz Reichelsheim (Wetterau) kann in Gießen aus Platz- und Sicherheitsgründen keine zweite Maschine im Static Display gezeigt werden.

Die “White Lady“ könnte der Stargast beim Tag der offenen Tür am 9. Juni werden

Die “White Lady“ könnte der Stargast beim Tag der offenen Tür am 9. Juni werden
Foto: Jörn Fries

Zum Tag der offenen Tür im September 2017 am Johanniter-Luftrettungszentrum Reichelsheim (Wetterau) kamen Tausende

Zum Tag der offenen Tür im September 2017 am Johanniter-Luftrettungszentrum Reichelsheim (Wetterau) kamen Tausende
Foto: Jörn Fries

Wer die AS 365 N3 von Heli-Flight im Flugbetrieb sehen will, hat bereits drei Wochen vorher, am Samstag, den 12. Mai, dazu Gelegenheit. Im Rahmen einer Ehrung des inzwischen 83-jährigen Luftrettungspioniers Hans Werner Feder durch den Vorstand des Luftsportclubs (LSC) Bad Homburg wird ein ITH der Johanniter Luftrettung gegen 14 Uhr auf dem Segelflugplatz Anspach/Taunus (EDFA) landen. Dort hatte Feder vor 51 Jahren seinen dreiwöchigen Hubschrauber-Notarzt-Testversuch gestartet, der letztlich zum Aufbau des flächendeckenden Luftrettungsdienstes in der Bundesrepublik ab dem Jahr 1970 führte (rth.info berichtete mehrfach).

Weitere Informationen zu den beiden Veranstaltungen können im Vorfeld dem jeweiligen facebook-Auftritt von Johanniter Luftrettung und LSC Bad Homburg entnommen werden (siehe Weblinks im Kontextbereich dieser News).

 
Autor(en)
Jörn Fries