Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Güstrow: BO beerbt Bell 212

12.01.2006

Güstrow (MVP) ::  Wie bereits erwartet wurde am Luftrettungszentrum Güstrow in dieser Woche auf das Hubschraubermuster BO 105 umgestellt. Die bislang eingesetzte Bell 212 wird ab dem 19.01.2006 in Hamburg benötigt, wo die Bundespolizei-Piloten der Fliegerstaffel Nord dann mit "Christoph 29" die Nachfolge von "SAR 71" der Bundeswehr antreten sollen.

Die jetzt in Güstrow von der Fliegerstaffel Ost geflogene BO 105 der Baumuster-Variante CBS-5 wurde bei der Fliegerstaffel Ost frei durch die vor kurzem vollzogene Abgabe der Rettungshubschrauber-Station Dresden (rth.info berichtete, vgl. Nachrichten-Archiv). Die erste BO 105, welche nach der Bell 212 in Güstrow den Dienst angetreten hat, ist die D-HGSF. Der Wechsel des eingesetzten Helikopter-Typs in Güstrow bringt es mit sich, dass die Besatzung um eine Person reduziert wurde. Entfallen ist der Bordtechniker, welcher in der BO 105 nicht vorgesehen ist. Das wiederum bedeutet, dass auf die Rettungsassistenten des Güstrower "Christoph 34" im Zuge des Maschinen-Typwechsels einige fliegerische unterstützende Aufgaben übertragen wurden - so etwa in Bezug auf Navigation und Luftraumbeobachtung.

Für die Piloten der Fliegerstaffel Ost bedeutet die Übernahme der Güstrower Luftrettung eine Wiederkehr. Bei Einrichtung des Standorts am 16.11.1992 hatte sie den Standort seinerzeit bereits betreut – bis zur Stationierung der Bell 212 im Jahr 1997, welche innerhalb der Bundespolizei nur von der Fliegerstaffel Nord (und der Spezialtruppe GSG 9) eingesetzt wird.

 
Autor(en)
PPR