Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

SAR 71: Betreiberwechsel in aller Stille

14.01.2006

Hamburg (HH) ::  In aller Stille, unter weitgehendem Ausschluss von Presse und Öffentlichkeit – ohne größere Förmlichkeiten soll nach derzeitigem Stand der Wechsel am Rettungszentrum Hamburg vollzogen werden: Der seit 1973 dort fliegende "SAR Hamburg 71" der Luftwaffe wird abgezogen und gegen eine Bell 212 ausgetauscht, mit der Personal der Bundespolizei die Luftrettung als "Christoph 29" weiterführen wird.

Der 19.01. soll nach derzeitigem Stand der letzte Tag für "SAR Hamburg 71" werden, den vermutlich bekanntesten Rettungshubschrauber Deutschlands. Obwohl es keine Fest- und Feierlichkeiten am letzten Dienstabend der Luftwaffen-Crews geben wird, haben Sie die Möglichkeit, den Crews einige persönliche Worte mit auf den Weg zu geben. Unser Partner www.sar71.de hat dazu ein extra Gästebuch eingerichtet.

Verbunden bleiben werden Teile der Bundeswehr dem Rettungszentrum Hamburg trotz des Wechsels der fliegerischen Komponente der Station. Der Sanitätsdienst der Bundeswehr zeichnet auch weiterhin verantwortlich für die Rettungsassistenten und Notärzte an Bord, und als Standort bleibt das Bundeswehrkrankenhaus in Wandsbek erhalten.

Vermutlich wird eine offizielle Feierlichkeit zu einem späteren Zeitpunkt in 2006 stattfinden. Bei der Verabschiedung der Luftwaffe vom Luftrettungszentrum Ulm 2003 hatte es am Tag der Übergabe einen Festakt gegeben. Dort war die Luftwaffe seit 1971 mit ihren Hubschraubern in der SAR-Luftrettung aktiv gewesen.

Mehr auf www.sar71.de* (Link siehe Kontextbereich).

 

Nachrichten zu diesem Thema im Archiv

Autor(en)
PPR