Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Ein Unikat verlässt Deutschland [updated]

02.10.2007

Update 03.10.07

Heute ist bekannt geworden, dass sich der Verkaufsvorgang wohl noch verzögern kann, bzw. dass widersprüchliche Angaben zur Faktenlage vorliegen. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

Bielefeld (NRW) ::  Wie aus mehreren Quellen zu erfahren war, wurde der Hubschrauber mit der Kennung "D-HTEN" der Teuto Air Lufttransporte GmbH aus dem deutschen Register gestrichen. Er ist nun den Meldungen zufolge in Argentinien neu zugelassen. Das berichtet aktuell u.a. auch das renommierte Portal helionline.de (vgl. Weblinks im Kontextbereich) in seinen aktuellen Nachrichten aus dem D-Register ziviler deutsch zugelassener Hubschrauber.

Die Bell 222 "D-HTEN" war lange Zeit von Bielefeld- Windelsbleiche aus als Ambulanzhubschrauber vornehmlich für Patientenverlegungen eingesetzt worden. Die Maschine war von SHS (Österreich) geleast gewesen. Inwieweit die Teuto Air durch den Abzug des Hubschraubers aus dem Geschäftsfeld der Luftrettung ausgestiegen ist bzw. ein Ersatz bereitgestellt wurde, entzieht sich derzeit der Kenntnis unserer Redaktion. Aus inoffizieller Quelle hieß es kürzlich, man wolle dort nun eine AS 355 F2+ einsetzen.
Die Teuto Air selbst hat hierzu auf ihrer Webseite bislang nichts bekanntgegeben. Die Firma hatte ihre Dienstleistungen im Ambulanzflug-Sektor bislang ohne größeres Aufsehen oder Schlagzeilen durchgeführt. Die Bell 222, deren Kennung "D-HTEN" nun aufgegeben wurde, ist in ihrem gestreiften Aussehen bundesweit einmalig (gewesen). Über die neue Kennung und die jetzt aktuellen Besitzverhältnisse wurde nichts bekannt.

 
Autor(en)
PPR