Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Flotte der HDM Luftrettung um zwei Helis ergänzt

29.10.2009

Baden-Baden (BWÜ) ::  In diesem Herbst hat die Flotte der HDM Luftrettung gleich doppelt Verstärkung erhalten. Interessanterweise waren beide Maschinen bereits für die Luftrettung im Einsatz.

Neu hinzugekommen aus Italien: D-HHDM

Der erste Flottenzuwachs ist bereits als Christoph Nürnberg im Großraum Franken unterwegs. Die weiß lackierte Bell 412 flog zuvor für eine Partnerorganisation in Italien. Jetzt ist sie als D-HHDM unter deutscher Kennung registriert. Die Bell trägt auf ihrem weißen Lack die Aufkleber der DRF Luftrettung sowie den Zusatz "operated by HDM Luftrettung". Ergänzt werden diese Kennzeichnungen durch den Schriftzug "Notarzt" am Heckausleger. Damit ist die Bell flottenweit einzigartig hinsichtlich ihres Erscheinungsbilds. Die Maschine ist mit WSPS ausgestattet ("Cable Cutters").

Offenbar wieder neu aufgebaut: Die 2005 verunfallte D-HIMU

Nach einem schweren Zwischenfall hatte die BK 117 "D-HIMU" der HDM Luftrettung im Einsatz als "Christoph Regensburg" massive Schäden erlitten, als Gebäudeteile bei einer Außenlandung im Einsatz in den Rotor gesogen wurden (rth.info berichtete im Dezember 2005).

Die BK 117 mit der Kennung "D-HIMU" steht derzeit am Baden Airpark bei Baden-Baden/ Rheinmünster (Flughafen Karlsruhe) auf dem dortigen Außengelände der Werft der DRF Luftrettung. Offensichtlich ist die Maschine dort soweit seit dem Unfall instandgesetzt worden, dass sie nun ohne aus der Distanz ersichtliche Schäden wieder bereitsteht. Maschinen des Typs BK 117 werden - mit Ausnahme der Weiterentwicklung EC 145 alias BK 117 C2 - nicht mehr verkauft und sind auf dem Gebrauchtmarkt meist nur schwer zu erwerben. HDM oder DRF Luftrettung dürfen, sofern es sich tatsächlich um die 2005 verunfallte Maschine handelt, eine große Summe in die Wiederherstellung investiert haben.

 
Autor(en)
PPR