Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Bückeburg: Tag der Bundeswehr lockt Zehntausende an

13.06.2016

Am vergangenen Samstag (11.06.2016) hatte die Bundeswehr die Bevölkerung an insgesamt sechzehn Standorten zu ihrem diesjährigen “Tag der Bundeswehr“ eingeladen. Alleine in Bückeburg am Standort der Heeresfliegerwaffenschule bzw. des Internationalen Hubschrauber-Ausbildungszentrums kamen rund 65.000 Gäste, wie das “Mindener Tageblatt“ berichtete.

Das Internationale Hubschrauber-Ausbildungszentrum Bückeburg lud am 11. Juni 2016 zu seinem diesjährigen Tag der Bundeswehr ein

Das Internationale Hubschrauber-Ausbildungszentrum Bückeburg lud am 11. Juni 2016 zu seinem diesjährigen Tag der Bundeswehr ein
Foto: Jörn Fries

Zu sehen bekamen die Gäste aus nah und fern Luftfahrzeuge aus vieler Herren Länder, darunter eine große Zahl an Hubschraubertypen, die auch in der zivilen Luftrettung eingesetzt wurden bzw. immer noch werden. Im Static Display bzw. bei zwei, jeweils rund einstündigen Flugvorführungen zu sehen waren unter anderem mehrere Alouette III, BO 105, EC 135/635 (bzw. H135/H135M) und NH90 sowie eine AgustaBell 212, zwei Bell UH-1D (eine davon im SAR-Look), eine H145, eine AW 139 und ein CH53. rth.info zeigt Ihnen einige der erwähnten Typen.

Abseits des für Besucher zugänglichen Ausstellungsbereichs stand eine Bell UH-1D in SAR-Konfiguration für (Luft-)Notfälle bereit

Abseits des für Besucher zugänglichen Ausstellungsbereichs stand eine Bell UH-1D in SAR-Konfiguration für (Luft-)Notfälle bereit
Foto: Jörn Fries

Das österreichische Bundesheer präsentierte sich unter anderem mit einer AB 212, deren US-amerikanisches Original Bell 212 in Güstrow und Eutin als Zivilschutz-Hubschrauber bis Mitte der Nullerjahre eingesetzt wurde

Das österreichische Bundesheer präsentierte sich unter anderem mit einer AB 212, deren US-amerikanisches Original Bell 212 in Güstrow und Eutin als Zivilschutz-Hubschrauber bis Mitte der Nullerjahre eingesetzt wurde
Foto: Jörn Fries

Auf dem Flugvorfeld stand eine Alouette III des österreichischen Bundesheeres (im Hintergrund fliegt eine CH 53 der Bundeswehr)

Auf dem Flugvorfeld stand eine Alouette III des österreichischen Bundesheeres (im Hintergrund fliegt eine CH 53 der Bundeswehr)
Foto: Jörn Fries

Der auch für MedEvac-Einsätze vorgesehene NH 90 wird hier gerade von einer AW 139 der Swedish Air Force im Vorbeiflug passiert

Der auch für MedEvac-Einsätze vorgesehene NH 90 wird hier gerade von einer AW 139 der Swedish Air Force im Vorbeiflug passiert
Foto: Jörn Fries

Die EC 635/H135M der Suisse Air Force demonstrierte einen Notfalleinsatz mit Rettungswinde

Die EC 635/H135M der Suisse Air Force demonstrierte einen Notfalleinsatz mit Rettungswinde
Foto: Jörn Fries

Die DRF Luftrettung war mit einem Infostand und einer H145 vertreten

Die DRF Luftrettung war mit einem Infostand und einer H145 vertreten
Foto: Jörn Fries

Besonders von Interesse: die neue Roll-In-Trage

Besonders von Interesse: die neue Roll-In-Trage
Foto: Jörn Fries

THW, Arbeiter-Samariter, DLRG und Johanniter demonstrierten ihr Können

THW, Arbeiter-Samariter, DLRG und Johanniter demonstrierten ihr Können
Foto: Jörn Fries

Unvergessen: die BO 105, ohne die die bundesdeutsche Luftrettung nicht denkbar wäre

Unvergessen: die BO 105, ohne die die bundesdeutsche Luftrettung nicht denkbar wäre
Foto: Jörn Fries

Die Bundespolizei hatte sogar einen eigenen Ausstellungsbereich. Sie war mit einer AS 332 L1 “SuperPuma“, einem leichten Transporthubschrauber EC 155 B, einem Schulungshubschrauber EC 120 “Kolibri“, zwei blauen Verbindungshubschraubern EC 135 T2i und einem orangen Zivilschutz-Hubschrauber EC 135 T2i vertreten – allesamt allerdings nur im Static Display.

Die Bundespolizei war mit allen Hubschrauber-Typen ihres Flugdienstes vertreten

Die Bundespolizei war mit allen Hubschrauber-Typen ihres Flugdienstes vertreten
Foto: Jörn Fries

Nicht fehlen durfte im Ausstellungsbereich der Bundespolizei der orange Zivilschutz-Hubschrauber vom Typ EC 135 T2i

Nicht fehlen durfte im Ausstellungsbereich der Bundespolizei der orange Zivilschutz-Hubschrauber vom Typ EC 135 T2i
Foto: Jörn Fries

Für die Sicherheit der Veranstaltung sorgten Feldjäger und Landespolizei sowie DRK-Rettungsdienst und Feuerwehren aus dem Landkreis Schaumburg.

 
Autor(en)
Jörn Fries